Essbare Blätter im Frühling – Sträucher

Neben jungen Blättern von Bäumen, lassen sich auch Blätter von Sträuchern vielseitig einsetzen und stecken voller Nährstoffe. Gerade im Frühjahr dienen sie uns als frischer Nährstofflieferant und eignen sich hervorragend als Zugabe für Salate, Aufstriche und andere Rohkostspeisen.

Die Blätter werden vor allem im Frühjahr verarbeitet, da sie – solange sie noch jung und frisch sind – weniger Gerbstoffe enthalten und noch weicher sind.

Brombeere

Sammelzeit der Blätter: ab April

Die Blätter schmecken roh leicht säuerlich bis herb. Besonders die jungen Frühlingsblätter lassen sich getrocknet gut als Grundzutat für Teemischungen verwenden. Werden sie fermentiert, können sie auch als gesunder Ersatz für Schwarztee dienen. Die Blätter lassen sich in kleinen Mengen auch gut zu Salaten, Rohkost oder Aufstrichen zugeben.

Brombeerblättertee wird gegen Mandel- oder Mundschleimhautentzündungen, Fieber, Durchfall, Sodbrennen oder Blasenentzündungen eingesetzt.

Himbeere

Sammelzeit der Blätter: ab April

Himbeerblätter schmecken roh milder als Brombeerblätter und sind leicht süß-säuerlich. Ihre Blätter können gleich verwendet werden, wie die der Brombeere.

Himbeerblättertee wirkt entzündungshemmend sowie schweißtreibend und wird auch eingesetzt um das Immunsystem zu fördern. Er wirkt gegen Hals- oder Zahnfleischentzündungen, Magen-/Darmentzündungen und Verstopfung.

Haselnuss

Sammelzeit der Blätter: ab März

Die frischen Blätter haben einen erdigen Geschmack. Neben Flavonoiden, Fetten, Ölen und anderen Inhaltsstoffen enthalten sie auch die Vitamine A, B1, B2 und C. Außerdem liefern sie uns Kalzium, Eisen sowie Magnesium. Die Blätter werden sehr gerne roh verzehrt. Sie können aber auch mit Gemüse gekocht und verarbeitet werden oder dienen getrocknet als Gewürz.

Weißdorn

Sammelzeit der Blätter: Mai bis Juni

Die jungen Triebe und Blätter haben ein leicht nussiges Aroma. Sie können roh sehr gut im Salat und in Rohkostgerichten oder getrocknet zu Tee verarbeitet werden. Beliebt ist auch der Likör, welcher das ganze Jahr über aus allen Pflanzenteilen angesetzt werden kann.

Quellen:
– Nedoma, G. (2016): Knospen und die lebendige Kraft der Bäume
– Kosmos Naturführer (2017): Welche essbare Wildpflanze ist das?
– Link: https://heilkraeuter.de/index.htm